Die Reise beginnt

Die Vorbereitungen für das Trachenfest 2015 laufen und auf der Checkliste war der Punkt „Dixiklo mieten“ an der Reihe. Der Wunsch nach einer Alternative vom Typ Kompostklo kam auf. Doch woher nur? Mieten in Leipzig? Die Alternative: Selber machen in Dresden! Der handwerklich begabte Wiesler Jochen Lenz fragte die befreundeten Schreiner Marko Dietz und Uwe Jaschke von holz.weltentraum um Kooperation und das Projekt war geboren. Klar, erstmal ist das teurer und es verspricht einiges an Arbeit aber die Idee hat potential und das Trachenfest soll nur die erste Bewährungsprobe für das Kompostklo sein. Daher auch als Grundbedingung für die Konstruktion: Kompaktheit im Transport. Ein Name war auch schnell gefunden: Lokus von Pokus – eine Anlehnung an Prof. Jokus von Pokus, der dem einen oder anderen aus Erich Kästners „Der kleine Mann“ bekannt ist? Die Reise beginnt..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *